• Spielerisch und in geselliger Runde durch das Weltkulturerbe Wachau reisen: dafür sorgt die neue Sonderedition „Wachau-DKT“. Mit dem bekannten Wirtschaftsspiel „Das kaufmännische Talent“ werden die Städte, Sehenswürdigkeiten, Ausflugsziele, der Wachauer Wein, die Wachauer Marille und nicht zuletzt die Landesgalerie Niederösterreich auf unterhaltsame Weise beworben – und wie immer gewinnt der Spieler mit dem größten kaufmännischen Talent.

    Wachau-DKT

    Brettspielklassiker mit Landesgalerie NÖ

    Spielerisch und in geselliger Runde durch das Weltkulturerbe Wachau reisen: dafür sorgt die neue Sonderedition „Wachau-DKT“. Mit dem bekannten Wirtschaftsspiel „Das kaufmännische Talent“ werden die Städte, Sehenswürdigkeiten, Ausflugsziele, der Wachauer Wein, die Wachauer Marille und nicht zuletzt die Landesgalerie Niederösterreich auf unterhaltsame Weise beworben – und wie immer gewinnt der Spieler mit dem größten kaufmännischen Talent.

  • Über den Zauber von Privatsammlungen erzählt uns Christian Bauer, künstlerischer Direktor der Landesgalerie Niederösterreich.

    Auf zu Neuem

    Privat Kunst sammeln

    Über den Zauber von Privatsammlungen erzählt uns Christian Bauer, künstlerischer Direktor der Landesgalerie Niederösterreich.

  • Einmal im Monat gewähren wir Einblick in die Privatsammlungen der Ausstellung "Auf zu Neuem. Drei Jahrzehnte von Schiele bis Schlegel aus Privatbesitz". Im Juni ist die evn sammlung an der Reihe.

    Meet The Collectors Teil 3

    EVN Sammlung

    Einmal im Monat gewähren wir Einblick in die Privatsammlungen der Ausstellung "Auf zu Neuem. Drei Jahrzehnte von Schiele bis Schlegel aus Privatbesitz". Im Juni ist die evn sammlung an der Reihe.

  • Die Johannisnacht mit ihren Sonnwendfeuern diente in der Wachau - neben der Marillenblüte und dem Weinbau - als Werbeträger für den Fremdenverkehr.

    Johannisnacht

    Sonnwendfeuer in der Wachau

    Die Johannisnacht mit ihren Sonnwendfeuern diente in der Wachau - neben der Marillenblüte und dem Weinbau - als Werbeträger für den Fremdenverkehr.

  • Diesen Sommer wird der Museumsplatz zum sommerlich-kreativen Hotspot in Krems: Kunst im öffentlichen Raum, Diskussionen, Mitmach-Aktionen für die ganze Familie, zahlreiche Ausstellungen, erfrischende Drinks und Leckerbissen laden zum Verweilen ein.

    KULTURlaub

    Sommerprogramm auf der Kunstmeile Krems

    Diesen Sommer wird der Museumsplatz zum sommerlich-kreativen Hotspot in Krems: Kunst im öffentlichen Raum, Diskussionen, Mitmach-Aktionen für die ganze Familie, zahlreiche Ausstellungen, erfrischende Drinks und Leckerbissen laden zum Verweilen ein.

  • Die erste Staffel des Podcasts "Reden wir über Kunst!" ist komplett. Sechs unterhaltsame Folgen mit anregenden Gesprächen über Kunst, Fluchterfahrungen, die Kraft der Sprache u. v. m. warten auf Spotify (und weiteren Podcast-Plattformen) auf interessierte Zuhörer*innen.

    Podcast

    Reden wir über Kunst!

    Die erste Staffel des Podcasts "Reden wir über Kunst!" ist komplett. Sechs unterhaltsame Folgen mit anregenden Gesprächen über Kunst, Fluchterfahrungen, die Kraft der Sprache u. v. m. warten auf Spotify (und weiteren Podcast-Plattformen) auf interessierte Zuhörer*innen.

  • Einmal im Monat gewähren wir einen Einblick in die Privatsammlungen der Ausstellung "Auf zu Neuem. Drei Jahrzehnte von Schiele bis Schlegel aus Privatbesitz". Im Mai ist die Sammlung Eisenberger an der Reihe.

    Meet the Collectors Teil 2

    Sammlung Eisenberger

    Einmal im Monat gewähren wir einen Einblick in die Privatsammlungen der Ausstellung "Auf zu Neuem. Drei Jahrzehnte von Schiele bis Schlegel aus Privatbesitz". Im Mai ist die Sammlung Eisenberger an der Reihe.

  • Über 100 Teppiche der Künstlerin Iris Andraschek erzählen die Schicksale jüdischer Frauen aus Krems, die vertrieben oder ermordet wurden. Mit Schablonen und Leimfarbe wurden die Teppiche in den vergangenen Tagen im gesamten Stadtraum angebracht, um den Frauen und ihrer Geschichte ein Gesicht zu geben.

    Iris Andraschek

    Ich bin hier.

    Über 100 Teppiche der Künstlerin Iris Andraschek erzählen die Schicksale jüdischer Frauen aus Krems, die vertrieben oder ermordet wurden. Mit Schablonen und Leimfarbe wurden die Teppiche in den vergangenen Tagen im gesamten Stadtraum angebracht, um den Frauen und ihrer Geschichte ein Gesicht zu geben.

  • INTER-VIEWS, eine Initiative der Caritas Diözese St. Pölten und dem Verein ipsum, rückt alltägliche Situationen geflüchteter Menschen in den Fokus. Die Ergebnisse – selbstfotografierte Bilder aus dem Alltag der teilnehmenden Personen – werden in der Ausstellung "Spuren und Masken der Flucht" nun erstmals digital präsentiert. Auch Besucher*innen sind dazu eingeladen, unter dem Hashtag #WirSindBeziehung selbst aktiv zu werden.

    Caritas-Fotoprojekt

    INTER-VIEWS

    INTER-VIEWS, eine Initiative der Caritas Diözese St. Pölten und dem Verein ipsum, rückt alltägliche Situationen geflüchteter Menschen in den Fokus. Die Ergebnisse – selbstfotografierte Bilder aus dem Alltag der teilnehmenden Personen – werden in der Ausstellung "Spuren und Masken der Flucht" nun erstmals digital präsentiert. Auch Besucher*innen sind dazu eingeladen, unter dem Hashtag #WirSindBeziehung selbst aktiv zu werden.

  • Für all jene, die gern einen Wissensvorsprung haben, bieten wir ab sofort an den Wochenenden wieder eine KUNSTINFO in den Ausstellungen "Auf zu Neuem", "Wachau. Die Entdeckung eines Welterbes" und "Spuren und Masken der Flucht" an.

    Kunstinfo

    Corona-konformes Vermittlungsformat

    Für all jene, die gern einen Wissensvorsprung haben, bieten wir ab sofort an den Wochenenden wieder eine KUNSTINFO in den Ausstellungen "Auf zu Neuem", "Wachau. Die Entdeckung eines Welterbes" und "Spuren und Masken der Flucht" an.

  • Wer den alljährlichen Muttertagsausflug gerne mit einem Museumsbesuch verknüpfen möchte, ist am heurigen Muttertag besonders gut beraten: Alle Besucher*innen – egal ob Mütter, Großmütter, Väter oder Enkelkinder – erhalten 50 % Ermäßigung auf das reguläre Ticket.

    Ticket-Aktion

    Muttertag im Museum

    Wer den alljährlichen Muttertagsausflug gerne mit einem Museumsbesuch verknüpfen möchte, ist am heurigen Muttertag besonders gut beraten: Alle Besucher*innen – egal ob Mütter, Großmütter, Väter oder Enkelkinder – erhalten 50 % Ermäßigung auf das reguläre Ticket.

  • Wir starten mit einer neue Reihe, in der wir Ihnen jeden Monat eine der Privatsammlungen aus "Auf zu Neuem. Drei Jahrzehnte von Schiele bis Schlegel aus Privatbesitz" vorstellen. Den Anfang - in alphabetischer Reihengfolge - macht die Sammlung Angerlehner.

    Meet The Collectors Teil 1

    Sammlung Angerlehner

    Wir starten mit einer neue Reihe, in der wir Ihnen jeden Monat eine der Privatsammlungen aus "Auf zu Neuem. Drei Jahrzehnte von Schiele bis Schlegel aus Privatbesitz" vorstellen. Den Anfang - in alphabetischer Reihengfolge - macht die Sammlung Angerlehner.

  • Das Quizheft „Mission Meilen-Entdecker*in“ bietet einen perfekten Zeitvertreib für Familien, die sich einen schönen analogen Nachmittag in Krems machen möchten.

    Rätsel-Rallye

    Mission Meilen-Entdecker*in

    Das Quizheft „Mission Meilen-Entdecker*in“ bietet einen perfekten Zeitvertreib für Familien, die sich einen schönen analogen Nachmittag in Krems machen möchten.

  • Auch im anhaltenden 4. Lockdown als Schutzmaßnahme zur Eindämmung von COVID-19 in Niederösterreich und Wien möchten wir Sie auf anregende Formate hinweisen, die Ihnen die Wartezeit hoffentlich ein wenig versüßen werden.

    Lockdown 4

    Weiterhin #closedbutactive

    Auch im anhaltenden 4. Lockdown als Schutzmaßnahme zur Eindämmung von COVID-19 in Niederösterreich und Wien möchten wir Sie auf anregende Formate hinweisen, die Ihnen die Wartezeit hoffentlich ein wenig versüßen werden.

  • Die Corona-Teststraße des Poldi Fitzka ist nun ohne Anmeldung und für alle, die einen offiziellen Antigen-Schnelltest machen möchten, zugänglich.

    Gastgarten umfunktioniert

    Corona-Teststraße

    Die Corona-Teststraße des Poldi Fitzka ist nun ohne Anmeldung und für alle, die einen offiziellen Antigen-Schnelltest machen möchten, zugänglich.

  • Hungrige Mäuler dürfen aufatmen: Der Food-Truck des Museumsrestaurants versorgt Sie auch weiterhin an den Wochenenden am Museumsplatz mit süßen und salzigen Köstlichkeiten.

    Poldi Fitzka

    Food-Truck

    Hungrige Mäuler dürfen aufatmen: Der Food-Truck des Museumsrestaurants versorgt Sie auch weiterhin an den Wochenenden am Museumsplatz mit süßen und salzigen Köstlichkeiten.

  • Kleidung in grellen Neonfarben, der erste Discman und immer wieder „Friends“, die Backstreet Boys, Spice Girls oder doch lieber Nirvana, der Gameboy, ein Handy von Nokia und das Internet entdecken (wenn sich das Modem endlich eingewählt hatte) – wer sie erlebt hat, denkt gerne daran zurück: die 1990er Jahre! In einer Woche startet die Ausstellung "Auf zu Neuem. Drei Jahrzehnte von Schiele bis Schlegel aus Privatbesitz".

    Die Neunziger

    Countdown:
    Auf zu Neuem 3/3

    Kleidung in grellen Neonfarben, der erste Discman und immer wieder „Friends“, die Backstreet Boys, Spice Girls oder doch lieber Nirvana, der Gameboy, ein Handy von Nokia und das Internet entdecken (wenn sich das Modem endlich eingewählt hatte) – wer sie erlebt hat, denkt gerne daran zurück: die 1990er Jahre! In einer Woche startet die Ausstellung "Auf zu Neuem. Drei Jahrzehnte von Schiele bis Schlegel aus Privatbesitz".

  • Die Ausnahmesituation des ersten Jahrzehnts der Nachkriegszeit weicht mehr und mehr einer Normalität der Republik Österreich, deren Tristesse und Spießertum zu neuen künstlerischen Antworten der 1960er-Jahre führen werden. Die Ausstellung "Auf zu Neuem. Drei Jahrzehnte von Schiele bis Schlegel aus Privatbesitz" liefert einen Schnelldurchlauf durch die österreichische Kunstgeschichte.

    Stunde Null

    Countdown:
    Auf zu Neuem 2/3

    Die Ausnahmesituation des ersten Jahrzehnts der Nachkriegszeit weicht mehr und mehr einer Normalität der Republik Österreich, deren Tristesse und Spießertum zu neuen künstlerischen Antworten der 1960er-Jahre führen werden. Die Ausstellung "Auf zu Neuem. Drei Jahrzehnte von Schiele bis Schlegel aus Privatbesitz" liefert einen Schnelldurchlauf durch die österreichische Kunstgeschichte.

  • Sexuelle Revolution, Kunstskandale und radikale Nacktheit. Künstlerinnen und Künstler erkennen den Menschen in seiner Triebhaftigkeit, seinen Zwängen und seiner Zerbrechlichkeit. Was nach Hippiekultur der 68er-Generation klingt ist in Wahrheit die Geschichte des frühen 20. Jahrhunderts. Wir starten den Countdown zur Ausstellung "Auf zu Neuem. Drei Jahrzehnte von Schiele bis Schlegel aus Privatbesitz".

    Die Epoche Egon Schieles

    Countdown:
    Auf zu Neuem 1/3

    Sexuelle Revolution, Kunstskandale und radikale Nacktheit. Künstlerinnen und Künstler erkennen den Menschen in seiner Triebhaftigkeit, seinen Zwängen und seiner Zerbrechlichkeit. Was nach Hippiekultur der 68er-Generation klingt ist in Wahrheit die Geschichte des frühen 20. Jahrhunderts. Wir starten den Countdown zur Ausstellung "Auf zu Neuem. Drei Jahrzehnte von Schiele bis Schlegel aus Privatbesitz".

  • Die erfahrene Kunsthistorikerin und Kulturmanagerin Gerda Ridler übernimmt mit 01. Jänner 2022 die künstlerische Leitung der Landesgalerie Niederösterreich. Mit ihrer ausgewiesenen Expertise in der zeitgemäßen, innovativen Kunstpräsentation und im Kulturmanagement hat sich Gerda Ridler als Direktorin, Beraterin und Autorin einen Namen gemacht.

    Neue Leitung ab 2022

    Gerda Ridler wird künstlerische Direktorin

    Die erfahrene Kunsthistorikerin und Kulturmanagerin Gerda Ridler übernimmt mit 01. Jänner 2022 die künstlerische Leitung der Landesgalerie Niederösterreich. Mit ihrer ausgewiesenen Expertise in der zeitgemäßen, innovativen Kunstpräsentation und im Kulturmanagement hat sich Gerda Ridler als Direktorin, Beraterin und Autorin einen Namen gemacht.

  • Distanzunterricht, Ausgangssperren, Reduzierung persönlicher Kontakte – die COVID-19-Pandemie ist auch für Kinder und Jugendliche eine große Herausforderung. So hat es sich die Kunstvermittlung der Kunstmeile Krems zum Ziel gesetzt, den Jugendlichen in dieser schwierigen Zeit aufzuzeigen, wie sie sich mit künstlerischen Medien ausdrücken können.

    Farbe bekennen

    Online-Workshop für Schulen

    Distanzunterricht, Ausgangssperren, Reduzierung persönlicher Kontakte – die COVID-19-Pandemie ist auch für Kinder und Jugendliche eine große Herausforderung. So hat es sich die Kunstvermittlung der Kunstmeile Krems zum Ziel gesetzt, den Jugendlichen in dieser schwierigen Zeit aufzuzeigen, wie sie sich mit künstlerischen Medien ausdrücken können.

  • #throwback Seit 2004 reist der Künstler Josef Trattner mit seinem rosa Schaumstoffsofa in verschiedenste Länder und spricht mit Kunstschaffenden und Expert*innen über gesellschaftliche Fragestellungen. Im Sommer 2019 traf er Direktor Christian Bauer.

    Sofawurf

    Josef Trattners Donausofafahrt

    #throwback Seit 2004 reist der Künstler Josef Trattner mit seinem rosa Schaumstoffsofa in verschiedenste Länder und spricht mit Kunstschaffenden und Expert*innen über gesellschaftliche Fragestellungen. Im Sommer 2019 traf er Direktor Christian Bauer.

  • Mit der neuerlichen Lockerung der Maßnahmen zur Eindämmung von COVID-19 dürfen auch Museen wieder öffnen. Vier Ausstellungen gibt es ab DI 09.02. in der Landesgalerie Niederösterreich zu den regulären Öffnungszeiten zu bestaunen.

    Re-Opening

    Museen öffnen wieder nach Lockdown #3

    Mit der neuerlichen Lockerung der Maßnahmen zur Eindämmung von COVID-19 dürfen auch Museen wieder öffnen. Vier Ausstellungen gibt es ab DI 09.02. in der Landesgalerie Niederösterreich zu den regulären Öffnungszeiten zu bestaunen.

  • Kunstvermittler Christoph Keller gibt exklusive Einblicke in die Ikonen der Wachau-Malerei, in künstlerische Positionen zu Flucht und Migration u. v. m. In kurzen Videos können Sie unterwegs oder zuhause am Sofa dem neuen Instagram-Format #kunstinfo2go lauschen.

    #kunstinfo2go

    Kunstvermittlung am Smartphone

    Kunstvermittler Christoph Keller gibt exklusive Einblicke in die Ikonen der Wachau-Malerei, in künstlerische Positionen zu Flucht und Migration u. v. m. In kurzen Videos können Sie unterwegs oder zuhause am Sofa dem neuen Instagram-Format #kunstinfo2go lauschen.

  • Wer die Wahl hat, hat die Qual, heißt es so schön: Bis 29. Jänner können Sie aus zehn der besten Fotos des Fotowettbewerbs #MeineWachau den NÖN-Leserpreis auswählen.

    Fotowettbewerb

    NÖN-Leserpreis

    Wer die Wahl hat, hat die Qual, heißt es so schön: Bis 29. Jänner können Sie aus zehn der besten Fotos des Fotowettbewerbs #MeineWachau den NÖN-Leserpreis auswählen.

  • Die Landesgalerie Niederösterreich hat im Jahr 2021 so einiges zu bieten: Vom Künstlerinnen-Schwerpunkt über spektakuläre Installationen bis hin zu noch nie gezeigten Meisterwerken aus Privatsammlungen erwartet die Besucher/innen ein Jahr voller Highlights.

    Vorschau

    Jahresprogramm 2021

    Die Landesgalerie Niederösterreich hat im Jahr 2021 so einiges zu bieten: Vom Künstlerinnen-Schwerpunkt über spektakuläre Installationen bis hin zu noch nie gezeigten Meisterwerken aus Privatsammlungen erwartet die Besucher/innen ein Jahr voller Highlights.

  • Auch in Lockdown 3 bleiben wir #closedbutactive und lassen Sie auf unseren unterschiedlichen Kanälen teilhaben an der digitalen Kunstwelt.

    Lockdown 3

    #closedbutactive

    Auch in Lockdown 3 bleiben wir #closedbutactive und lassen Sie auf unseren unterschiedlichen Kanälen teilhaben an der digitalen Kunstwelt.

  • Mit der 1+1-Aktion steuern wir Ihrem Besuch ein kleines Weihnachtsspecial bei. Wenn Sie uns am 25. Dezember besuchen, erhalten Sie 1+1 gratis auf das reguläre Eintrittsticket in der Landesgalerie Niederösterreich, im Karikaturmuseum Krems, der Kunsthalle Krems und dem Forum Frohner.

    Weihnachtsaktion

    1+1 gratis

    Mit der 1+1-Aktion steuern wir Ihrem Besuch ein kleines Weihnachtsspecial bei. Wenn Sie uns am 25. Dezember besuchen, erhalten Sie 1+1 gratis auf das reguläre Eintrittsticket in der Landesgalerie Niederösterreich, im Karikaturmuseum Krems, der Kunsthalle Krems und dem Forum Frohner.

  • Außergewöhnlich soll es sein. Etwas mit Wow-Effekt. Ein Geschenk, das ein Lächeln auf Lippen zaubert. Überraschen Sie Ihre Lieben diesmal mit Kunst. Wir liefern Ihnen viel Inspiration fürs Schenken. Egal, ob Weihnachten, Geburtstag oder Jubiläum: Mit unseren Kunst.Geschenken machen Sie rund ums Jahr Freude. Selbst bei denjenigen, die scheinbar schon alles haben.

    Geschenkideen

    Kunst.Geschenke

    Außergewöhnlich soll es sein. Etwas mit Wow-Effekt. Ein Geschenk, das ein Lächeln auf Lippen zaubert. Überraschen Sie Ihre Lieben diesmal mit Kunst. Wir liefern Ihnen viel Inspiration fürs Schenken. Egal, ob Weihnachten, Geburtstag oder Jubiläum: Mit unseren Kunst.Geschenken machen Sie rund ums Jahr Freude. Selbst bei denjenigen, die scheinbar schon alles haben.

  • Die neue Podcast-Serie der Kunstmeile Krems ist jetzt online. Gestartet wird die Serie mit der Landesgalerie Niederösterreich: In der ersten Folge spricht Künstlerin Deborah Sengl mit Kurator Günther Oberhollenzer über Kernthemen ihrer Arbeit, ihren Mut, im MQ in Wien einen Escape Room über Flucht zu gestalten und über die Kraft der Empathie.

    Reden wir über Kunst

    Der neue Podcast der Kunstmeile Krems ist online!

    Die neue Podcast-Serie der Kunstmeile Krems ist jetzt online. Gestartet wird die Serie mit der Landesgalerie Niederösterreich: In der ersten Folge spricht Künstlerin Deborah Sengl mit Kurator Günther Oberhollenzer über Kernthemen ihrer Arbeit, ihren Mut, im MQ in Wien einen Escape Room über Flucht zu gestalten und über die Kraft der Empathie.

  • Die Europäischen Literaturtage fanden heuer im world wide web statt und luden am FR 20.11. um 19.30 Uhr zu einer literarisch-künstlerischen Soiree zum Thema Flucht mit einer virtuellen Führung durch "Spuren und Masken der Flucht" mit Kurator Günther Oberhollenzer und der Künstlerin Ramesch Daha sowie einer Lesung von Olga Grjasnowa und Michael Stavarič.

    Europäische Literaturtage

    Literarisch-künstlerische Soirée

    Die Europäischen Literaturtage fanden heuer im world wide web statt und luden am FR 20.11. um 19.30 Uhr zu einer literarisch-künstlerischen Soiree zum Thema Flucht mit einer virtuellen Führung durch "Spuren und Masken der Flucht" mit Kurator Günther Oberhollenzer und der Künstlerin Ramesch Daha sowie einer Lesung von Olga Grjasnowa und Michael Stavarič.

  • Beim diesjährigen CCA-Award wurde der Katalog zur Ausstellung "Schiele - Rainer - Kokoschka. Der Welt (m)eine Ordnung geben. Sammlung Ernst Ploil. Eine Auswahl" mit der Venus in Bronze ausgezeichnet. Für das Design des Katalogs zeichnete sich das Wiener Studio Riebenbauer verantwortlich.

    Venus für Katalog

    Der Welt (m)eine Ordnung geben

    Beim diesjährigen CCA-Award wurde der Katalog zur Ausstellung "Schiele - Rainer - Kokoschka. Der Welt (m)eine Ordnung geben. Sammlung Ernst Ploil. Eine Auswahl" mit der Venus in Bronze ausgezeichnet. Für das Design des Katalogs zeichnete sich das Wiener Studio Riebenbauer verantwortlich.

  • Die Gastwirtschaft bleibt geschlossen, aber die Küche des Museumsrestaurants Poldi Fitzka ist weiterhin in Betrieb: Im November können Sie sich alle Speisen abholen oder direkt nach Hause liefern lassen!

    Poldi to go

    Lieferservice in der Gastwirtschaft Poldi Fitzka

    Die Gastwirtschaft bleibt geschlossen, aber die Küche des Museumsrestaurants Poldi Fitzka ist weiterhin in Betrieb: Im November können Sie sich alle Speisen abholen oder direkt nach Hause liefern lassen!

  • Zum heutigen Todestag von Egon Schiele zeigen wir Ihnen ein ganz besonderes Werk: Die Prozession aus dem Jahr 1911. Worum es in dem Gemälde genau geht, ist wohl der Interpretation jedes einzelnen überlassen, denn wir haben den Kurator, den Direktor und den Sammler dazu befragt und jeder der Herren hatte seine eigene Erklärung dazu!

    Todestag Egon Schiele

    Die Prozession

    Zum heutigen Todestag von Egon Schiele zeigen wir Ihnen ein ganz besonderes Werk: Die Prozession aus dem Jahr 1911. Worum es in dem Gemälde genau geht, ist wohl der Interpretation jedes einzelnen überlassen, denn wir haben den Kurator, den Direktor und den Sammler dazu befragt und jeder der Herren hatte seine eigene Erklärung dazu!

  • Papierarbeiten restaurieren, mit der VR-Brille eigene Ausstellungen kuratieren und riesige Seifenblasen steigen lassen - das alles und viel mehr war das 2. KINDER.KUNST.FEST der Kunstmeile Krems am Nationalfeiertag!

    Kinder.Kunst.Fest

    Ein Rückblick

    Papierarbeiten restaurieren, mit der VR-Brille eigene Ausstellungen kuratieren und riesige Seifenblasen steigen lassen - das alles und viel mehr war das 2. KINDER.KUNST.FEST der Kunstmeile Krems am Nationalfeiertag!

  • Nur noch kurze Zeit, bis zum 31. Oktober, haben Sie die Möglichkeit, am Fotowettbewerb "Meine Wachau" teilzunehmen. Die Gewinner-Fotos werden in einer Ausstellung in der Landesgalerie NÖ gezeigt, zudem winken tolle Preise.

    Meine Wachau

    Fotowettbewerb

    Nur noch kurze Zeit, bis zum 31. Oktober, haben Sie die Möglichkeit, am Fotowettbewerb "Meine Wachau" teilzunehmen. Die Gewinner-Fotos werden in einer Ausstellung in der Landesgalerie NÖ gezeigt, zudem winken tolle Preise.

  • Das neueste Ausstellungshaus an der Kunstmeile Krems erhielt jüngst das Österreichische Museumsgütesiegel. Damit weist die Institution nach, dass sie den internationalen ICOM-Kriterien der Museumsarbeit entspricht. Direktor Christian Bauer, Geschäftsführerin Eva Engelberger und Kurator Günther Oberhollenzer nahmen die Auszeichnung entgegen.

    Museumsgütesiegel

    Auszeichnung für die Landesgalerie NÖ

    Das neueste Ausstellungshaus an der Kunstmeile Krems erhielt jüngst das Österreichische Museumsgütesiegel. Damit weist die Institution nach, dass sie den internationalen ICOM-Kriterien der Museumsarbeit entspricht. Direktor Christian Bauer, Geschäftsführerin Eva Engelberger und Kurator Günther Oberhollenzer nahmen die Auszeichnung entgegen.

  • Am 07. und 08. Oktober fand der 31. Österreichische Museumstag in Krems statt. Gemeinsam mit der Donau-Universität Krems und den Landessammlungen Niederösterreich veranstaltete die Kunstmeile Krems eine Fachtagung mit spannenden Keynotes und interaktiven Formaten wie den Objektgesprächen direkt in den Ausstellungen.

    Museumstag

    Ein Rückblick

    Am 07. und 08. Oktober fand der 31. Österreichische Museumstag in Krems statt. Gemeinsam mit der Donau-Universität Krems und den Landessammlungen Niederösterreich veranstaltete die Kunstmeile Krems eine Fachtagung mit spannenden Keynotes und interaktiven Formaten wie den Objektgesprächen direkt in den Ausstellungen.

  • Bundespräsident Alexander Van der Bellen und Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner besuchten gemeinsam die Ausstellungen der Landesgalerie Niederösterreich. Direktor Christian Bauer und Kurator Günther Oberhollenzer standen den honorigen Gästen dabei Rede und Antwort.

    Hoher Besuch

    Bundespräsident und Landeshauptfrau in der Landesgalerie Niederösterreich

    Bundespräsident Alexander Van der Bellen und Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner besuchten gemeinsam die Ausstellungen der Landesgalerie Niederösterreich. Direktor Christian Bauer und Kurator Günther Oberhollenzer standen den honorigen Gästen dabei Rede und Antwort.

  • Begleitend zu den Ausstellungen der Landesgalerie Niederösterreich erscheinen Kataloge und größere wie kleinere Publikationen, die im Museumsshop erhältlich sind.

    Publikationen

    Die Kataloge zu den Ausstellungen

    Begleitend zu den Ausstellungen der Landesgalerie Niederösterreich erscheinen Kataloge und größere wie kleinere Publikationen, die im Museumsshop erhältlich sind.

  • Neues erkunden, Bewährtes erleben: Eine Woche lang erhalten Besucher/innen 50% Ermäßigung auf ihr Online-Ticket!

    ORF-Museumszeit

    3. bis 10. Oktober

    Neues erkunden, Bewährtes erleben: Eine Woche lang erhalten Besucher/innen 50% Ermäßigung auf ihr Online-Ticket!

  • Die Klanginstallation im großen Aufzug der Landesgalerie Niederösterreich setzt sich mit gewohnten Bewegungsrichtungen der Menschheitsgeschichte auseinander, die von Beginn an horizontal erfolgt sind. Der Künstler Werner Reiterer ironisiert diesen Aspekt mit einem Überraschungsmoment für die Besucher/innen.

    Soundinstallation im Lastenlift

    Die Eroberung der Vertikale

    Die Klanginstallation im großen Aufzug der Landesgalerie Niederösterreich setzt sich mit gewohnten Bewegungsrichtungen der Menschheitsgeschichte auseinander, die von Beginn an horizontal erfolgt sind. Der Künstler Werner Reiterer ironisiert diesen Aspekt mit einem Überraschungsmoment für die Besucher/innen.

  • Gemeinsam mit einigen Künstler/innen der Ausstellung wurde "Spuren und Masken der Flucht" - Covid-19-bedingt in kleinem Rahmen - am Freitag, den 11.09. feierlich eröffnet.

    Spuren und Masken der Flucht

    Eröffnung mit Künstler/innen der Ausstellung

    Gemeinsam mit einigen Künstler/innen der Ausstellung wurde "Spuren und Masken der Flucht" - Covid-19-bedingt in kleinem Rahmen - am Freitag, den 11.09. feierlich eröffnet.

  • Anlässlich der Ausstellung "Michael Goldgruber. Traum.Land" ist eine limitierte Edition der Fotografie „Massiv“ aus dem Jahr 2020 erschienen. Die kleinformatige Ansicht des Ötschers ist im Museumsshop erhältlich.

    Limitierte Edition

    Michael Goldgruber

    Anlässlich der Ausstellung "Michael Goldgruber. Traum.Land" ist eine limitierte Edition der Fotografie „Massiv“ aus dem Jahr 2020 erschienen. Die kleinformatige Ansicht des Ötschers ist im Museumsshop erhältlich.

  • Im Zuge des Projektes #eXperimentalmuseum entwickeln Studierende der FH St. Pölten Projektarbeiten, die in der Kunstvermittlung und Kommunikation der Landesgalerie Niederösterreich zur Anwendung kommen sollen. Mit dem Schwerpunkt auf experimentelle Medien werden etwa Installationen, Video- und Soundarbeiten sowie Tools im Bereich Virtual Reality, Augmented Reality und Mixed Reality kreiert.

    #eXperimentalmuseum

    Digitale Technologien im Museum

    Im Zuge des Projektes #eXperimentalmuseum entwickeln Studierende der FH St. Pölten Projektarbeiten, die in der Kunstvermittlung und Kommunikation der Landesgalerie Niederösterreich zur Anwendung kommen sollen. Mit dem Schwerpunkt auf experimentelle Medien werden etwa Installationen, Video- und Soundarbeiten sowie Tools im Bereich Virtual Reality, Augmented Reality und Mixed Reality kreiert.

  • Der August ist bald um – und mit ihm auch unsere Ticket-Aktion! Jetzt heißt’s also schnell sein: Noch bis 31.08. gibt es im Online-Ticketshop unter Angabe des Rabattcodes „Sommerfrische“ die regulären Eintrittskarten um 20 % ermäßigt. Die Aktion gilt auch für das Karikaturmuseum Krems, die Kunsthalle Krems und das Forum Frohner.

    Online-Ticket

    Aktion "Sommerfrische"!

    Der August ist bald um – und mit ihm auch unsere Ticket-Aktion! Jetzt heißt’s also schnell sein: Noch bis 31.08. gibt es im Online-Ticketshop unter Angabe des Rabattcodes „Sommerfrische“ die regulären Eintrittskarten um 20 % ermäßigt. Die Aktion gilt auch für das Karikaturmuseum Krems, die Kunsthalle Krems und das Forum Frohner.

  • Jaqueline Scheiber – junge Schriftstellerin, Sozialarbeiterin und selbst ernannte Selbstdarstellerin – ist Autorin der Kolumne "Betrachtung in eigener Sache", die parallel zur Ausstellung "Ich bin alles zugleich – Selbstdarstellung von Schiele bis heute" eine weitere Facette zur Auseinandersetzung mit dem Selbst bietet.  Die Kolumne erscheint monatlich zum jeweils 15. auf der Webseite der Landesgalerie Niederösterreich.

    Kolumne 15/15

    Jaqueline
    Scheiber

    Jaqueline Scheiber – junge Schriftstellerin, Sozialarbeiterin und selbst ernannte Selbstdarstellerin – ist Autorin der Kolumne "Betrachtung in eigener Sache", die parallel zur Ausstellung "Ich bin alles zugleich – Selbstdarstellung von Schiele bis heute" eine weitere Facette zur Auseinandersetzung mit dem Selbst bietet. Die Kolumne erscheint monatlich zum jeweils 15. auf der Webseite der Landesgalerie Niederösterreich.

  • Wie sehen Kinder von heute die Wachau? Was verbinden sie mit dem Weltkulturerbe? Die Kunstvermittlung der Kunstmeile Krems wollte das ganz genau wissen und stellte die Fragen der Kinder in den Mittelpunkt: Diese interviewten Expert/innen zur Wachau und deren Darstellungen im Rahmen der Ausstellung "Wachau. Die Entdeckung eines Welterbes" in der Landesgalerie Niederösterreich. Ein Projekt voller Herausforderungen – denn Covid-19 kam dazwischen.

    Stimmen zur Wachau

    Der Podcast zum Welterbe

    Wie sehen Kinder von heute die Wachau? Was verbinden sie mit dem Weltkulturerbe? Die Kunstvermittlung der Kunstmeile Krems wollte das ganz genau wissen und stellte die Fragen der Kinder in den Mittelpunkt: Diese interviewten Expert/innen zur Wachau und deren Darstellungen im Rahmen der Ausstellung "Wachau. Die Entdeckung eines Welterbes" in der Landesgalerie Niederösterreich. Ein Projekt voller Herausforderungen – denn Covid-19 kam dazwischen.

  • Die Ausstellung "Ich bin alles zugleich" läuft bereits seit dem Grand Opening im Mai 2019. Damit die Schau für die Besucher/innen auch bis zum Schluss (August 2020) spannend bleibt, werden in wechselnden Tranchen neue Werke gezeigt. So etwa von Elisabeth von Samsonow oder Bob Wilson.

    Tranchenwechsel

    "Ich bin alles zugleich" in neuem Gewand

    Die Ausstellung "Ich bin alles zugleich" läuft bereits seit dem Grand Opening im Mai 2019. Damit die Schau für die Besucher/innen auch bis zum Schluss (August 2020) spannend bleibt, werden in wechselnden Tranchen neue Werke gezeigt. So etwa von Elisabeth von Samsonow oder Bob Wilson.

  • Jaqueline Scheiber – junge Schriftstellerin, Sozialarbeiterin und selbst ernannte Selbstdarstellerin – ist Autorin der Kolumne "Betrachtung in eigener Sache", die parallel zur Ausstellung "Ich bin alles zugleich – Selbstdarstellung von Schiele bis heute" eine weitere Facette zur Auseinandersetzung mit dem Selbst bietet.  Die Kolumne erscheint monatlich zum jeweils 15. auf der Webseite der Landesgalerie Niederösterreich.

    Kolumne 14/15

    Jaqueline
    Scheiber

    Jaqueline Scheiber – junge Schriftstellerin, Sozialarbeiterin und selbst ernannte Selbstdarstellerin – ist Autorin der Kolumne "Betrachtung in eigener Sache", die parallel zur Ausstellung "Ich bin alles zugleich – Selbstdarstellung von Schiele bis heute" eine weitere Facette zur Auseinandersetzung mit dem Selbst bietet. Die Kolumne erscheint monatlich zum jeweils 15. auf der Webseite der Landesgalerie Niederösterreich.

  • Am 04. Juli wurde am Museumsplatz gemeinsam mit Künstler/innen und Freund/innen der Kunstmeile Krems auf das Re-Opening angestoßen. Danach ging's in die neuen Ausstellungen in der Landesgalerie Niederösterreich, in der Kunsthalle Krems und im Karikaturmuseum Krems.

    Get-together

    mit Künstler/innen und Freund/innen der Kunstmeile Krems

    Am 04. Juli wurde am Museumsplatz gemeinsam mit Künstler/innen und Freund/innen der Kunstmeile Krems auf das Re-Opening angestoßen. Danach ging's in die neuen Ausstellungen in der Landesgalerie Niederösterreich, in der Kunsthalle Krems und im Karikaturmuseum Krems.

  • Anlässlich der Museumsöffnung besichtigte Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner die drei neuen Ausstellungen in der Landesgalerie Niederösterreich. Im Anschluss wurde zu einem Abend mit dem Wiener Sammler Ernst Ploil geladen, dessen umfassender Kollektion die Ausstellung "Schiele - Rainer - Kokoschka. Der Welt (m)eine Ordnung geben" gewidmet ist.

    Landeshauptfrau besucht neue Ausstellungen

    Abend zu Ehren von Sammler Ernst Ploil

    Anlässlich der Museumsöffnung besichtigte Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner die drei neuen Ausstellungen in der Landesgalerie Niederösterreich. Im Anschluss wurde zu einem Abend mit dem Wiener Sammler Ernst Ploil geladen, dessen umfassender Kollektion die Ausstellung "Schiele - Rainer - Kokoschka. Der Welt (m)eine Ordnung geben" gewidmet ist.

  • Jaqueline Scheiber – junge Schriftstellerin, Sozialarbeiterin und selbst ernannte Selbstdarstellerin – ist Autorin der Kolumne "Betrachtung in eigener Sache", die parallel zur Ausstellung "Ich bin alles zugleich – Selbstdarstellung von Schiele bis heute" eine weitere Facette zur Auseinandersetzung mit dem Selbst bietet.  Die Kolumne erscheint monatlich zum jeweils 15. auf der Webseite der Landesgalerie Niederösterreich.

    Kolumne 13/15

    Jaqueline
    Scheiber

    Jaqueline Scheiber – junge Schriftstellerin, Sozialarbeiterin und selbst ernannte Selbstdarstellerin – ist Autorin der Kolumne "Betrachtung in eigener Sache", die parallel zur Ausstellung "Ich bin alles zugleich – Selbstdarstellung von Schiele bis heute" eine weitere Facette zur Auseinandersetzung mit dem Selbst bietet. Die Kolumne erscheint monatlich zum jeweils 15. auf der Webseite der Landesgalerie Niederösterreich.

  • Vor einem Jahr, am 25. und 26. Mai 2019, eröffnete die Landesgalerie Niederösterreich als neues Museum für bildende Kunst am Tor zur Wachau, einer der bedeutendsten Kulturlandschaften Österreichs. Der architektonisch markante Neubau stellt einen Meilenstein in der Entwicklung der Kunstmeile Krems dar.

    Ein Jahr Landesgalerie Niederösterreich

    Wir feiern den 1. Geburtstag!

    Vor einem Jahr, am 25. und 26. Mai 2019, eröffnete die Landesgalerie Niederösterreich als neues Museum für bildende Kunst am Tor zur Wachau, einer der bedeutendsten Kulturlandschaften Österreichs. Der architektonisch markante Neubau stellt einen Meilenstein in der Entwicklung der Kunstmeile Krems dar.

  • Jaqueline Scheiber – junge Schriftstellerin, Sozialarbeiterin und selbst ernannte Selbstdarstellerin – ist Autorin der Kolumne "Betrachtung in eigener Sache", die parallel zur Ausstellung "Ich bin alles zugleich – Selbstdarstellung von Schiele bis heute" eine weitere Facette zur Auseinandersetzung mit dem Selbst bietet.  Die Kolumne erscheint monatlich zum jeweils 15. auf der Webseite der Landesgalerie Niederösterreich.

    Kolumne 12/15

    Jaqueline
    Scheiber

    Jaqueline Scheiber – junge Schriftstellerin, Sozialarbeiterin und selbst ernannte Selbstdarstellerin – ist Autorin der Kolumne "Betrachtung in eigener Sache", die parallel zur Ausstellung "Ich bin alles zugleich – Selbstdarstellung von Schiele bis heute" eine weitere Facette zur Auseinandersetzung mit dem Selbst bietet. Die Kolumne erscheint monatlich zum jeweils 15. auf der Webseite der Landesgalerie Niederösterreich.

  • Mit Mitte März sollte die Künstler/innenliste und größtenteils auch die Werke fixiert sein. Dann kam der Corona-Shutdown. Zusammen mit Georg Traska arbeitet Kurator Günther Oberhollenzer an der Ausstellung Spuren und Masken der Flucht, die im September eröffnet werden soll. Eine Schilderung seiner kuratorischen Arbeit aus der Entfernung.

    Kuratieren auf Distanz

    Spuren und Masken der Flucht

    Mit Mitte März sollte die Künstler/innenliste und größtenteils auch die Werke fixiert sein. Dann kam der Corona-Shutdown. Zusammen mit Georg Traska arbeitet Kurator Günther Oberhollenzer an der Ausstellung Spuren und Masken der Flucht, die im September eröffnet werden soll. Eine Schilderung seiner kuratorischen Arbeit aus der Entfernung.

  • Nach einer mehrmonatigen Schließung als Schutzmaßnahme zur Eindämmung des Coronavirus öffnen die Museen der Kunstmeile Krems mit 01.07.2020 wieder ihre Türen für Besucher/innen. Was ist neu? Was hat sich geändert?

    Re-Opening am 01. Juli

    mit drei neuen Ausstellungen

    Nach einer mehrmonatigen Schließung als Schutzmaßnahme zur Eindämmung des Coronavirus öffnen die Museen der Kunstmeile Krems mit 01.07.2020 wieder ihre Türen für Besucher/innen. Was ist neu? Was hat sich geändert?

  • Mit 01. Juli eröffnet die Landesgalerie Niederösterreich wieder für ihre Besucher/innen. Christian Bauer, künstlerischer Direktor der Landesgalerie Niederösterreich, gibt Einblicke in die planerischen Herausforderungen, die die Pandemie mit sich bringt.

    Ausstellungsplanung

    in Zeiten der Pandemie

    Mit 01. Juli eröffnet die Landesgalerie Niederösterreich wieder für ihre Besucher/innen. Christian Bauer, künstlerischer Direktor der Landesgalerie Niederösterreich, gibt Einblicke in die planerischen Herausforderungen, die die Pandemie mit sich bringt.

  • Kunstvermittlung findet derzeit vorwiegend im digitalen Museumsraum statt. Die Museen bleiben entsprechend dem Erlass der Österreichischen Bundesregierung zur Eindämmung des Coronavirus bis 01. Juli geschlossen. Wie im realen Museum kann die Vermittlung im digitalen Raum Türen zu neuen Welten öffnen.

    Digitale Kunstvermittlung

    #museumfromhome

    Kunstvermittlung findet derzeit vorwiegend im digitalen Museumsraum statt. Die Museen bleiben entsprechend dem Erlass der Österreichischen Bundesregierung zur Eindämmung des Coronavirus bis 01. Juli geschlossen. Wie im realen Museum kann die Vermittlung im digitalen Raum Türen zu neuen Welten öffnen.

  • Jaqueline Scheiber – junge Schriftstellerin, Sozialarbeiterin und selbst ernannte Selbstdarstellerin – ist Autorin der Kolumne "Betrachtung in eigener Sache", die parallel zur Ausstellung "Ich bin alles zugleich – Selbstdarstellung von Schiele bis heute" eine weitere Facette zur Auseinandersetzung mit dem Selbst bietet.  Die Kolumne erscheint monatlich zum jeweils 15. auf der Webseite der Landesgalerie Niederösterreich.

    Kolumne 11/15

    Jaqueline
    Scheiber

    Jaqueline Scheiber – junge Schriftstellerin, Sozialarbeiterin und selbst ernannte Selbstdarstellerin – ist Autorin der Kolumne "Betrachtung in eigener Sache", die parallel zur Ausstellung "Ich bin alles zugleich – Selbstdarstellung von Schiele bis heute" eine weitere Facette zur Auseinandersetzung mit dem Selbst bietet. Die Kolumne erscheint monatlich zum jeweils 15. auf der Webseite der Landesgalerie Niederösterreich.

  • Entsprechend dem Erlass der Österreichischen Bundesregierung bleiben die Institutionen der Kunstmeile Krems Betriebs GmbH als Schutzmaßnahme zur Eindämmung des Coronavirus bis auf Weiteres geschlossen. Mit einem umfangreichen digitalen Angebot öffnen die Museen aber weiterhin Türen zu Kunst und Kultur.

    Digitales Museum

    #closedbutactive

    Entsprechend dem Erlass der Österreichischen Bundesregierung bleiben die Institutionen der Kunstmeile Krems Betriebs GmbH als Schutzmaßnahme zur Eindämmung des Coronavirus bis auf Weiteres geschlossen. Mit einem umfangreichen digitalen Angebot öffnen die Museen aber weiterhin Türen zu Kunst und Kultur.

  • Jaqueline Scheiber – junge Schriftstellerin, Sozialarbeiterin und selbst ernannte Selbstdarstellerin – ist Autorin der Kolumne "Betrachtung in eigener Sache", die parallel zur Ausstellung "Ich bin alles zugleich – Selbstdarstellung von Schiele bis heute" eine weitere Facette zur Auseinandersetzung mit dem Selbst bietet.  Die Kolumne erscheint monatlich zum jeweils 15. auf der Webseite der Landesgalerie Niederösterreich.

    Kolumne 10/15

    Jaqueline
    Scheiber

    Jaqueline Scheiber – junge Schriftstellerin, Sozialarbeiterin und selbst ernannte Selbstdarstellerin – ist Autorin der Kolumne "Betrachtung in eigener Sache", die parallel zur Ausstellung "Ich bin alles zugleich – Selbstdarstellung von Schiele bis heute" eine weitere Facette zur Auseinandersetzung mit dem Selbst bietet. Die Kolumne erscheint monatlich zum jeweils 15. auf der Webseite der Landesgalerie Niederösterreich.

  • Entsprechend dem Erlass der Österreichischen Bundesregierung hält die Kunstmeile Krems als Schutzmaßnahme zur Eindämmung des Coronavirus derzeit ihre Museen und Institutionen geschlossen.
Während der Schließzeit finden auch keine Eröffnungen, Veranstaltungen, Führungen, Kunstvermittlungsformate und Vermietungen statt.

    Vorübergehend geschlossen

    Entsprechend dem Erlass der Österreichischen Bundesregierung hält die Kunstmeile Krems als Schutzmaßnahme zur Eindämmung des Coronavirus derzeit ihre Museen und Institutionen geschlossen.
    Während der Schließzeit finden auch keine Eröffnungen, Veranstaltungen, Führungen, Kunstvermittlungsformate und Vermietungen statt.

  • Im Vermittlungsformat #MyMuseum online – Digitales Publizieren entstehen Beiträge von Jugendlichen. Schüler/innen setzen sich mit einem selbst gewählten Werk in der Landesgalerie Niederösterreich auseinander und halten ihre Impressionen, Reaktionen und Empfindungen in einem Bild und Text fest. Der heutige Beitrag "Eiseskälte" stammt von Isabelle, 13 Jahre.

    #MyMuseum online

    Digitales Publizieren

    Im Vermittlungsformat #MyMuseum online – Digitales Publizieren entstehen Beiträge von Jugendlichen. Schüler/innen setzen sich mit einem selbst gewählten Werk in der Landesgalerie Niederösterreich auseinander und halten ihre Impressionen, Reaktionen und Empfindungen in einem Bild und Text fest. Der heutige Beitrag "Eiseskälte" stammt von Isabelle, 13 Jahre.

  • Eine Kernfrage der Selbstergründung betrifft unsere Mimik und Gestik. Ist unser Ausdruck echt? Welche Botschaften kann man in Gesichtern lesen?

    Masken

    Die Frage zum Faschingsdienstag

    Eine Kernfrage der Selbstergründung betrifft unsere Mimik und Gestik. Ist unser Ausdruck echt? Welche Botschaften kann man in Gesichtern lesen?

  • Jaqueline Scheiber – junge Schriftstellerin, Sozialarbeiterin und selbst ernannte Selbstdarstellerin – ist Autorin der Kolumne "Betrachtung in eigener Sache", die parallel zur Ausstellung "Ich bin alles zugleich – Selbstdarstellung von Schiele bis heute" eine weitere Facette zur Auseinandersetzung mit dem Selbst bietet.  Die Kolumne erscheint monatlich zum jeweils 15. auf der Webseite der Landesgalerie Niederösterreich.

    Kolumne 09/15

    Jaqueline
    Scheiber

    Jaqueline Scheiber – junge Schriftstellerin, Sozialarbeiterin und selbst ernannte Selbstdarstellerin – ist Autorin der Kolumne "Betrachtung in eigener Sache", die parallel zur Ausstellung "Ich bin alles zugleich – Selbstdarstellung von Schiele bis heute" eine weitere Facette zur Auseinandersetzung mit dem Selbst bietet. Die Kolumne erscheint monatlich zum jeweils 15. auf der Webseite der Landesgalerie Niederösterreich.

  • Vier Bilder malte Egon Schiele von Krems-Stein. Eines davon ist noch bis 16. Februar in der Ausstellung Franz Hauer. Selfmademan und Kunstsammler der Gegenwart im Untergeschoss der Landesgalerie Niederösterreich zu sehen.

    Schieles Stein

    Egon Schiele und seine Stein-Bilder

    Vier Bilder malte Egon Schiele von Krems-Stein. Eines davon ist noch bis 16. Februar in der Ausstellung Franz Hauer. Selfmademan und Kunstsammler der Gegenwart im Untergeschoss der Landesgalerie Niederösterreich zu sehen.

  • Jaqueline Scheiber – junge Schriftstellerin, Sozialarbeiterin und selbst ernannte Selbstdarstellerin – ist Autorin der Kolumne "Betrachtung in eigener Sache", die parallel zur Ausstellung "Ich bin alles zugleich – Selbstdarstellung von Schiele bis heute" eine weitere Facette zur Auseinandersetzung mit dem Selbst bietet.  Die Kolumne erscheint monatlich zum jeweils 15. auf der Webseite der Landesgalerie Niederösterreich.

    Kolumne 08/15

    Jaqueline
    Scheiber

    Jaqueline Scheiber – junge Schriftstellerin, Sozialarbeiterin und selbst ernannte Selbstdarstellerin – ist Autorin der Kolumne "Betrachtung in eigener Sache", die parallel zur Ausstellung "Ich bin alles zugleich – Selbstdarstellung von Schiele bis heute" eine weitere Facette zur Auseinandersetzung mit dem Selbst bietet. Die Kolumne erscheint monatlich zum jeweils 15. auf der Webseite der Landesgalerie Niederösterreich.

  • 2019 startete mit ABENTEUER MUSEUM! ein wegweisendes Projekt auf der Kunstmeile Krems: freier Eintritt für alle Kindergartengruppen und Schulklassen aus Niederösterreich in die Museen der Kunstmeile Krems.

    ABENTEUER MUSEUM!

    Das Abenteuer eines Admiral-Falters

    2019 startete mit ABENTEUER MUSEUM! ein wegweisendes Projekt auf der Kunstmeile Krems: freier Eintritt für alle Kindergartengruppen und Schulklassen aus Niederösterreich in die Museen der Kunstmeile Krems.

  • Anlässlich der Ausstellung "Carola Dertnig. Donauspuren" ist im Verlag Schlebrügge Editor der Katalog "donauspuren digital wideness and other things" erschienen. Mit Beiträgen von Christian Bauer, Carola Dertnig, Carola Platzek und Amelie Schlögelhofer.

    Katalog

    Carola Dertnig
    donauspuren digital wideness and other things

    Anlässlich der Ausstellung "Carola Dertnig. Donauspuren" ist im Verlag Schlebrügge Editor der Katalog "donauspuren digital wideness and other things" erschienen. Mit Beiträgen von Christian Bauer, Carola Dertnig, Carola Platzek und Amelie Schlögelhofer.

  • Jaqueline Scheiber – junge Schriftstellerin, Sozialarbeiterin und selbst ernannte Selbstdarstellerin – ist Autorin der Kolumne "Betrachtung in eigener Sache", die parallel zur Ausstellung "Ich bin alles zugleich – Selbstdarstellung von Schiele bis heute" eine weitere Facette zur Auseinandersetzung mit dem Selbst bietet.  Die Kolumne erscheint monatlich zum jeweils 15. auf der Webseite der Landesgalerie Niederösterreich.

    Kolumne 07/15

    Jaqueline
    Scheiber

    Jaqueline Scheiber – junge Schriftstellerin, Sozialarbeiterin und selbst ernannte Selbstdarstellerin – ist Autorin der Kolumne "Betrachtung in eigener Sache", die parallel zur Ausstellung "Ich bin alles zugleich – Selbstdarstellung von Schiele bis heute" eine weitere Facette zur Auseinandersetzung mit dem Selbst bietet. Die Kolumne erscheint monatlich zum jeweils 15. auf der Webseite der Landesgalerie Niederösterreich.

  • 2020 startet die Landesgalerie Niederösterreich mit sechs neuen Ausstellungen in das erste Vollbetriebsjahr. Alle Ausstellungen im Überblick...

    Ausstellungen 2020

    Jahresprogramm

    2020 startet die Landesgalerie Niederösterreich mit sechs neuen Ausstellungen in das erste Vollbetriebsjahr. Alle Ausstellungen im Überblick...

  • Die Architektur der Landesgalerie Niederösterreich wurde in der neu ausgelobten Kategorie „Excellent Architecture“ mit dem German Design Award ausgezeichnet. Die Preisverleihung folgt Anfang 2020.

    German Design Award

    für die Landesgalerie Niederösterreich

    Die Architektur der Landesgalerie Niederösterreich wurde in der neu ausgelobten Kategorie „Excellent Architecture“ mit dem German Design Award ausgezeichnet. Die Preisverleihung folgt Anfang 2020.

  • Jaqueline Scheiber – junge Schriftstellerin, Sozialarbeiterin und selbst ernannte Selbstdarstellerin – ist Autorin der Kolumne "Betrachtung in eigener Sache", die parallel zur Ausstellung "Ich bin alles zugleich – Selbstdarstellung von Schiele bis heute" eine weitere Facette zur Auseinandersetzung mit dem Selbst bietet.  Die Kolumne erscheint monatlich zum jeweils 15. auf der Webseite der Landesgalerie Niederösterreich.

    Kolumne 06/15

    Jaqueline
    Scheiber

    Jaqueline Scheiber – junge Schriftstellerin, Sozialarbeiterin und selbst ernannte Selbstdarstellerin – ist Autorin der Kolumne "Betrachtung in eigener Sache", die parallel zur Ausstellung "Ich bin alles zugleich – Selbstdarstellung von Schiele bis heute" eine weitere Facette zur Auseinandersetzung mit dem Selbst bietet. Die Kolumne erscheint monatlich zum jeweils 15. auf der Webseite der Landesgalerie Niederösterreich.

  • Zur Ausstellung "Michael Höpfner. Durchwanderte Kreisläufe" ist im Verlag Bibliothek der Provinz ein Katalog mit Beiträgen von Günther Oberhollenzer und Lorenzo Giusti erschienen.

    Katalog

    Michael Höpfner
    Durchwanderte Kreisläufe

    Zur Ausstellung "Michael Höpfner. Durchwanderte Kreisläufe" ist im Verlag Bibliothek der Provinz ein Katalog mit Beiträgen von Günther Oberhollenzer und Lorenzo Giusti erschienen.

  • Für alle Schüler/innen und Kindergartenkinder im Klassenverband gibt es seit diesem Schuljahr auf der Kunstmeile Krems freien Museumseintritt. Zusätzlich können Kindergartengruppen und Schulklassen ein kostenfreies Vermittlungsformat in den Häusern der Kunstmeile Krems buchen: Karikaturmuseum Krems, Kunsthalle Krems, Landesgalerie Niederösterreich und Forum Frohner.

    Abenteuer Museum!

    an der Kunstmeile Krems

    Für alle Schüler/innen und Kindergartenkinder im Klassenverband gibt es seit diesem Schuljahr auf der Kunstmeile Krems freien Museumseintritt. Zusätzlich können Kindergartengruppen und Schulklassen ein kostenfreies Vermittlungsformat in den Häusern der Kunstmeile Krems buchen: Karikaturmuseum Krems, Kunsthalle Krems, Landesgalerie Niederösterreich und Forum Frohner.

  • Die Eröffnung der Personalen von Carola Dertnig und Michael Höpfner in Bildern.

    Neue Ausstellungen

    Carola Dertnig.
    Donauspuren
    Michael Höpfner.
    Durchwanderte Kreisläufe

    Die Eröffnung der Personalen von Carola Dertnig und Michael Höpfner in Bildern.

  • Jaqueline Scheiber – junge Schriftstellerin, Sozialarbeiterin und selbst ernannte Selbstdarstellerin – ist Autorin der Kolumne "Betrachtung in eigener Sache", die parallel zur Ausstellung "Ich bin alles zugleich – Selbstdarstellung von Schiele bis heute" eine weitere Facette zur Auseinandersetzung mit dem Selbst bietet.  Die Kolumne erscheint monatlich zum jeweils 15. auf der Webseite der Landesgalerie Niederösterreich.

    Kolumne 05/15

    Jaqueline
    Scheiber

    Jaqueline Scheiber – junge Schriftstellerin, Sozialarbeiterin und selbst ernannte Selbstdarstellerin – ist Autorin der Kolumne "Betrachtung in eigener Sache", die parallel zur Ausstellung "Ich bin alles zugleich – Selbstdarstellung von Schiele bis heute" eine weitere Facette zur Auseinandersetzung mit dem Selbst bietet. Die Kolumne erscheint monatlich zum jeweils 15. auf der Webseite der Landesgalerie Niederösterreich.

  • Quadrat, Kreis und Dreieck – das sind die geometrischen Grundformen, auf die wir im Inneren der Landesgalerie Niederösterreich treffen. Der Workshop Inside-Out wurde von der Kunstvermittlung der Kunstmeile Krems mit der AIR Künstlerin Lívia Kožušková für die Sommerakademie Krems / Talentesommer entwickelt. Im Fokus steht die einzigartige Architektur der Landegalerie Niederösterreich von Marte.Marte.

    Inside-Out

    (De-)Konstruktion der Landesgalerie Niederösterreich

    Quadrat, Kreis und Dreieck – das sind die geometrischen Grundformen, auf die wir im Inneren der Landesgalerie Niederösterreich treffen. Der Workshop Inside-Out wurde von der Kunstvermittlung der Kunstmeile Krems mit der AIR Künstlerin Lívia Kožušková für die Sommerakademie Krems / Talentesommer entwickelt. Im Fokus steht die einzigartige Architektur der Landegalerie Niederösterreich von Marte.Marte.

  • Jaqueline Scheiber – junge Schriftstellerin, Sozialarbeiterin und selbst ernannte Selbstdarstellerin – ist Autorin der Kolumne "Betrachtung in eigener Sache", die parallel zur Ausstellung "Ich bin alles zugleich – Selbstdarstellung von Schiele bis heute" eine weitere Facette zur Auseinandersetzung mit dem Selbst bietet.  Die Kolumne erscheint monatlich zum jeweils 15. auf der Webseite der Landesgalerie Niederösterreich.

    Kolumne 04/15

    Jaqueline
    Scheiber

    Jaqueline Scheiber – junge Schriftstellerin, Sozialarbeiterin und selbst ernannte Selbstdarstellerin – ist Autorin der Kolumne "Betrachtung in eigener Sache", die parallel zur Ausstellung "Ich bin alles zugleich – Selbstdarstellung von Schiele bis heute" eine weitere Facette zur Auseinandersetzung mit dem Selbst bietet. Die Kolumne erscheint monatlich zum jeweils 15. auf der Webseite der Landesgalerie Niederösterreich.

  • Der Begriff des Sehnsuchtsraums kann in unserer Gegenwart auch jenseits eines touristischen Settings gelesen werden. So etwa als Zufluchtsort für Menschen auf der Flucht. Dieses aktuelle Thema wird in der Ausstellung Sehnsuchtsräume. Berührte Natur und besetzte Landschaften anhand einer großformatigen Zauninstallation von Iris Andraschek & Hubert Lobnig gezeigt.

    Zauninstallation

    Wohin verschwinden die Grenzen?

    Der Begriff des Sehnsuchtsraums kann in unserer Gegenwart auch jenseits eines touristischen Settings gelesen werden. So etwa als Zufluchtsort für Menschen auf der Flucht. Dieses aktuelle Thema wird in der Ausstellung Sehnsuchtsräume. Berührte Natur und besetzte Landschaften anhand einer großformatigen Zauninstallation von Iris Andraschek & Hubert Lobnig gezeigt.

  • Christian Bauer, künstlerischer Direktor der Landesgalerie Niederösterreich, über so genannte Tranchenwechsel in den Ausstellungen

    Tranchen Wechsel

    Ein frischer Blick auf neue Werke

    Christian Bauer, künstlerischer Direktor der Landesgalerie Niederösterreich, über so genannte Tranchenwechsel in den Ausstellungen

  • Jaqueline Scheiber – junge Schriftstellerin, Sozialarbeiterin und selbst ernannte Selbstdarstellerin – ist Autorin der Kolumne "Betrachtung in eigener Sache", die parallel zur Ausstellung "Ich bin alles zugleich – Selbstdarstellung von Schiele bis heute" eine weitere Facette zur Auseinandersetzung mit dem Selbst bietet.  Die Kolumne erscheint monatlich zum jeweils 15. auf der Webseite der Landesgalerie Niederösterreich.

    Kolumne 03/15

    Jaqueline
    Scheiber

    Jaqueline Scheiber – junge Schriftstellerin, Sozialarbeiterin und selbst ernannte Selbstdarstellerin – ist Autorin der Kolumne "Betrachtung in eigener Sache", die parallel zur Ausstellung "Ich bin alles zugleich – Selbstdarstellung von Schiele bis heute" eine weitere Facette zur Auseinandersetzung mit dem Selbst bietet. Die Kolumne erscheint monatlich zum jeweils 15. auf der Webseite der Landesgalerie Niederösterreich.

  • Am 25. Mai 2019 wurde die Landesgalerie Niederösterreich offiziell eröffnet. Nach dem dreitägigen Pre-Opening im März und knapp drei Monate nach dem Grand Opening im Mai wurde bereits die 50.000ste Besucherin im neuen Ausstellungshaus auf der Kunstmeile Krems gezählt.

    50.000 Besucher/innen

    nach drei Monaten!

    Am 25. Mai 2019 wurde die Landesgalerie Niederösterreich offiziell eröffnet. Nach dem dreitägigen Pre-Opening im März und knapp drei Monate nach dem Grand Opening im Mai wurde bereits die 50.000ste Besucherin im neuen Ausstellungshaus auf der Kunstmeile Krems gezählt.

  • Bei den Aushubarbeiten für die Landesgalerie Niederösterreich wurde 2017 ein Flusshafen des Spätmittelalters entdeckt. Am 18.08.2019 ist der Archäologe Franz Pieler zu Gast bei KUNST, Kaffee & Kipferl und geht gemeinsam mit Direktor Christian Bauer auf die Bedeutung dieses Fundes für die archäologische Forschung und ein Museum im Bau ein.

    Mittelalterlicher Hafen

    Der Blick des Archäologen

    Franz
    Pieler

    Bei den Aushubarbeiten für die Landesgalerie Niederösterreich wurde 2017 ein Flusshafen des Spätmittelalters entdeckt. Am 18.08.2019 ist der Archäologe Franz Pieler zu Gast bei KUNST, Kaffee & Kipferl und geht gemeinsam mit Direktor Christian Bauer auf die Bedeutung dieses Fundes für die archäologische Forschung und ein Museum im Bau ein.

  • Jaqueline Scheiber - junge Schriftstellerin, Sozialarbeiterin und eigens ernannte Selbstdarstellerin - ist Autorin der Kolumne "Betrachtung in eigener Sache", die parallel zur Ausstellung "Ich bin alles zugleich – Selbstdarstellung von Schiele bis heute" eine weitere Facette zur Auseinandersetzung mit dem Selbst bietet.  Die Kolumne erscheint monatlich zum jeweils 15. auf der Webseite der Landesgalerie Niederösterreich.

    Kolumne 02/15

    Jaqueline
    Scheiber

    Jaqueline Scheiber - junge Schriftstellerin, Sozialarbeiterin und eigens ernannte Selbstdarstellerin - ist Autorin der Kolumne "Betrachtung in eigener Sache", die parallel zur Ausstellung "Ich bin alles zugleich – Selbstdarstellung von Schiele bis heute" eine weitere Facette zur Auseinandersetzung mit dem Selbst bietet. Die Kolumne erscheint monatlich zum jeweils 15. auf der Webseite der Landesgalerie Niederösterreich.

  • Im Vermittlungsformat #MyMuseum online – Digitales Publizieren entstehen Beiträge von Jugendlichen. Schüler/innen setzen sich mit einem selbst gewählten Werk in der Landesgalerie Niederösterreich auseinander und halten ihre Impressionen, Reaktionen und Empfindungen in einem Bild und Text fest. Der heutige Beitrag 'Das Schwammerl" stammt von Anna, Julia & Marlene.

    #MyMuseum online – Das Schwammerl

    #MyMuseum online

    – Digitales Publizieren

    Im Vermittlungsformat #MyMuseum online – Digitales Publizieren entstehen Beiträge von Jugendlichen. Schüler/innen setzen sich mit einem selbst gewählten Werk in der Landesgalerie Niederösterreich auseinander und halten ihre Impressionen, Reaktionen und Empfindungen in einem Bild und Text fest. Der heutige Beitrag 'Das Schwammerl" stammt von Anna, Julia & Marlene.

  • Jaqueline Scheiber - junge Schriftstellerin, Sozialarbeiterin und eigens ernannte Selbstdarstellerin - ist Autorin der Kolumne "Betrachtung in eigener Sache", die parallel zur Ausstellung "Ich bin alles zugleich – Selbstdarstellung von Schiele bis heute" eine weitere Facette zur Auseinandersetzung mit dem Selbst bietet.  Die Kolumne erscheint monatlich zum jeweils 15. auf der Webseite der Landesgalerie Niederösterreich.

    Kolumne 01/15

    Jaqueline
    Scheiber

    Jaqueline Scheiber - junge Schriftstellerin, Sozialarbeiterin und eigens ernannte Selbstdarstellerin - ist Autorin der Kolumne "Betrachtung in eigener Sache", die parallel zur Ausstellung "Ich bin alles zugleich – Selbstdarstellung von Schiele bis heute" eine weitere Facette zur Auseinandersetzung mit dem Selbst bietet. Die Kolumne erscheint monatlich zum jeweils 15. auf der Webseite der Landesgalerie Niederösterreich.

  • Am 15.06.2019 startet Jaqueline Scheibers Kolumne zur Ausstellung „Ich bin alles zugleich" – Selbstdarstellung von Schiele bis heute.

    Start der Kolumne

    Betrachtung
    in eigener Sache

    Am 15.06.2019 startet Jaqueline Scheibers Kolumne zur Ausstellung „Ich bin alles zugleich" – Selbstdarstellung von Schiele bis heute.

  • Am 25. und 26. Mai 2019 wurde die Landesgalerie Niederösterreich in Krems eröffnet. 10.879 Kinder und Erwachsene folgten der Einladung zum zweitägigen Grand Opening auf der Kunstmeile Krems. Damit verzeichnet die Kunstmeile Krems einen weiteren Besucherrekord nach dem Pre-Opening der Landesgalerie Niederösterreich im März 2019.

    11.000 Besucher/innen am Grand Opening-Wochenende

    11.000
    Besucher/
    innen

    am Grand Opening Wochenende

    Am 25. und 26. Mai 2019 wurde die Landesgalerie Niederösterreich in Krems eröffnet. 10.879 Kinder und Erwachsene folgten der Einladung zum zweitägigen Grand Opening auf der Kunstmeile Krems. Damit verzeichnet die Kunstmeile Krems einen weiteren Besucherrekord nach dem Pre-Opening der Landesgalerie Niederösterreich im März 2019.

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden