VIDEOINTERVIEW

Thomas Reinhold im Gespräch mit Gerda Ridler

ThomasReinhold_GerdaRidler.jpg© Richard Tanzer

Gerda Ridler, Direktorin der Landesgalerie Niederösterreich, hat Thomas Reinhold in seinem Atelier in Walkersdorf am Kamp besucht und mit ihm über seinen Zugang zur Kunst und Hintergründe zu seiner Arbeit gesprochen. Im Videointerview erzählt Reinhold von seinen ersten Inspirationen und der Entstehung seiner großformatigen Gemälde.

Reinhold untersucht mit seinen Werken das Zusammenwirken von Farbe und Form, künstlerischer Lenkung und Zufall. Malerei ist für ihn empirische Wissenschaft und Erfahrungswissenschaft. Seine Malerei offenbart gleichermaßen einen konzeptuellen wie sinnlichen Zugang.

Was Reinhold darstellt, sind nicht Abbilder der Welt, sondern Kompositionen, die ihren Sinngehalt in der malerischen Ordnung der Gemälde finden. Seine Kunst ist selbstreferenziell, puristisch, auf das Essenzielle reduziert. Nichts lenkt vom rein Malerischen ab.

„Angesichts der Ergebnisse fällt mir seit geraumer Zeit auf,
dass ich eigentlich an einer Geometrie des Amorphen arbeite.“
Thomas Reinhold

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden