Krems Landesgalerie Niederösterreich Landesgalerie Niederösterreich

Literarisch-Künstlerische Soiree

im Rahmen der
11. Europäischen Literaturtage 2019

FR 22.11.2019 | 19.30 Uhr

Der neue Museumsbau der Architekten Bernhard und Stefan Marte an der Kunstmeile Krems ist ein idealer Ort für ein verbindendes Erlebnis von Bildender Kunst und Literatur. Carola Dertnig geht es in ihren künstlerischen Arbeiten (Installationen, Videos und Performances) um Prozesse – ob auf Geschichtsschreibung, ein Kunstwerk, Genres oder Perspektiven bezogen. Für die Ausstellung in Krems spielen Ausgrabungen, die 2016/2017 im Zuge der Neuerrichtung der Landesgalerie durchgeführt wurden, mittelalterliche und römische Fundstücke, die dabei zu Tage befördert wurden und Generationenwechsel eine Rolle. Was bedeutet das stetige Einsickern von Vergangenheit in die Gegenwart – ist das schon Impuls genug, um die Gegenwart als Ausformung von Vergangenheit begreifen zu können? Welche Folgen haben Geschichtskonstruktionen, Geschichtsverschiebungen und auch Geschichtsumschreibungen für Lebens- und Gestaltungsräume, wie verändern sie Wege und Routen und deren Wahrnehmung, wie das Verhältnis von Stadt und Land? 

Nach einer Einführung von Carola Dertnig in ihre Ausstellung  treten in unmittelbarer Nähe im Klangraum Krems Minoritenkirche die beiden Schriftstellerinnen Marente de Moor (Amsterdam) und Teresa Präauer (Wien) auf, deren literarisches Werk mit Bildwerdung zu tun hat bzw. Fragen der Kunst korrespondiert.

Moderation: Rainer Moritz

Tickets € 14 / erm. € 12,

Anmeldung erforderlich unter literaturhauseuropa.eu oder T +43 2732 908033

  1. Krems Landesgalerie Niederösterreich Landesgalerie Niederösterreich

    Carola Dertnig stellt ihre aktuelle Ausstellung in der Landesgalerie Niederösterreich vor. Im zweiten Teil der Veranstaltung geben die Autorinnen Marente de Moor und Teresa Präauer im Klangraum Krems Minoritenkirche Einblick in ihre literarischen Arbeiten.

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden